Archiv für 2021

Was die Freien Wähler bewegt

Nicht kleckern, sondern klotzen

 

Die Ressourcen unserer Welt sind begrenzt – genauso wie die unserer Gemeinde. Deshalb heißt es in beiden Fällen verantwortungsbewusst mit ihnen umzugehen. Dafür stehen wir Freien Wähler ein.

 

Es ist einfach, immer neue Forderungen an die Gemeinde zu stellen. Im Einzelfall mögen sie alle sinnvoll und zu befürworten sein. Aber in ihrer Gesamtheit überfordern sie schnell unser Gemeinwesen – seine Finanzen wie seine Verwaltung. Deshalb lehnen die Freien Wähler immer wieder Einzelnes ab, weil sie das Ganze im Blick haben und unsere Ressourcen für große Projekte zusammenhalten wollen. Und selbst bei den großen Projekten gibt es mehr, als wir auf die Schnelle bewältigen können. Deshalb müssen wir bei ihrer Bewältigung einen langen Atem haben und Schritt für Schritt vorgehen. Heute seien nur zwei dieser Großprojekte genannt: zum einen die Sanierung des großen gemeindeeigenen Wohnungsbestands, um so den kommunalen Beitrag zu sozialverträglichen Wohnverhältnissen zu leisten. Und zum anderen – teilweise damit zusammenhängend, aber weit darüber hinausgreifend – die Umsetzung des neuen Sanierungsgebiets Schwanenstraße.


Einladung Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Forst 

 

Am Montag, den 18.10.2021 um 19.00 Uhr findet in der Gaststätte Jahnhalle unsere Jahreshauptversammlung statt.

 

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind schriftlich zu stellen. Sie müssen bis spätestens 15.Okt.21 beim 1. Vorsitzenden Emil Kniel Neckarstraße 4 in Forst eingegangen sein.

 

Gemäß den geltenden Corona Vorschriften wird die Jahreshauptversammlung nach der 3-G-Regel durchgeführt. Wir bitten alle Teilnehmer einen entsprechenden Nachweis mitzuführen. Bis zu den Sitzplätzen gilt Maskenpflicht. 

 

Auf Euer Kommen freuen sich  Vorstand und die Fraktion der Freien Wähler Forst.


Was die Freien Wähler bewegt

Erstellung einer Starkregengefahrenkarte

 

Antrag der Freien Wähler Fraktion

 

Hiermit beantragen wir eine Erstellung einer Starkregengefahrenkarte für Forst.

In den letzten Tagen haben wir die Auswirkungen des Klimawandels hautnah miterlebt.

Was dies bei einem 100-jährigen Starkregen Ereignis mit entsprechend 46 bis 74 Litern pro 

Quadratmeter und Stunde für unser Ort bedeuten kann, ist kaum vorstellbar, aber noch nicht genug, es werden sogar 128 Liter pro Stunde auf einen Quadratmeter im Extremfall angenommen. Dies kann natürlich zu katastrophalen Ereignissen führen. 

 

Deshalb beantragen wir die Erstellung einer Starkregengefahrenkarte für Forst und bitten die Verwaltung hierzu auch ein Antrag auf Zuschuss an das Land zu stellen, denn die Maßnahme wird (lt. BNN vom 7.7.21) zu 70% bezuschusst.

 

Außerdem sollte die Bevölkerung informiert und  eingebunden werden, dass auch im privaten Bereich vorgesorgt wird.


Nachruf Ludwig Anselment

Ludwig Anselment verstorben

 

Engagement für die eigene Gemeinde kann sich auf vielerlei Weise zeigen. Ludwig Anselment hat sich nicht nur dafür entschieden, die Freien Wähler bei den Kommunalwahlen 1989 als Kandidat zu unterstützen, er war seitdem auch immer wieder ein zuverlässiger Helfer, wenn er gebraucht wurde. Nun ist er mit 72 Jahren verstorben.

 

Wir erinnern uns seiner mit Dankbarkeit und teilen den Schmerz seiner Familie.


Was die Freien Wähler bewegt

Weniger Lärm, mehr Sicherheit

 

Die Regelung der Verkehrsgeschwindigkeiten im Gemeindegebiet ist ein Thema, bei dem viele Forderungen berücksichtigt werden müssen: Manche wollen möglichst schnell von einem Ort zum anderen gelangen; andere leiden unter Lärm und Abgasen; dritte wollen mehr Sicherheit. Außerdem sollte auch noch eine gewisse Einheitlichkeit gelten, und nicht – wie bislang – eine Vielzahl von Vorgaben. Das ist nicht ohne Abstriche und Zugeständnisse miteinander in Einklang zu bringen.


Was die Freien Wähler bewegt

Fortschritte bei der Dorfentwicklung

 

Die weitere Dorfentwicklung gehört zu den zentralen Themen der Forster Freien Wähler. Dazu gehören kleine Maßnahmen, aber auch große Pläne. Der nächste große Plan, der verwirklicht werden soll, ist ein neues Sanierungsgebiet. In seinem Mittelpunkt wird die Schwanenstraße stehen, auch wenn es weit darüber hinaus und bis zur Jahnhalle reichen soll. Die ersten Schritte wurden nun vom Gemeinderat beschlossen. Eine der großen Stadtentwicklungsgesellschaften in Baden-Württemberg, die STEG, wurde mit den vorbereitenden Schritten beauftragt. In unserem Raum ist sie zur Zeit bereits mit Menzingen und Huttenheim beschäftigt.


Was die Freien Wähler bewegt(e)

Das Parken in der Schwanen- und der Bruchsaler Straße

 

Wenn man ausdauernd genug ist, kann man etwas erreichen. Vor einem guten Jahr haben die Freien Wähler erstmals im Gemeinderat auf das problematische Parkverhalten im oberen Teil der Schwanenstraße hingewiesen, einige Zeit später auch auf das vor der Pension de Sol in der Bruchsaler Straße.

 


Reinhold Gsell

...ist Bundesverdienstkreuzträger

 

Über den großen Einsatz, den Reinhold Gsell über Jahrzehnte für unsere Gemeinde geleistet hat, brauchen wir hier nicht auch noch viele Worte zu verlieren. Alle diejenigen, denen er in seiner unnachahmlichen persönlichen Art in unterschiedlichster Weise geholfen hat, wissen es ihm zu danken. Auch wir Freien Wähler wären nicht, was wir sind, ohne ihn. Und mit uns kann die gesamte Gemeinde froh sein, dass er sich nicht auf seinen Verdiensten ausruht, sondern nach wie vor überall hilft, wo er helfen kann. Wir hoffen, dass ihm das noch lange möglich ist, und wünschen ihm von Herzen, dass er die kleinen Genüsse, die er seit seinem Rückzug vom Bürgermeisteramt zunehmend zu schätzen weiß, noch lange genießen kann und danken Ihm hiermit nochmals für sein großes Engagement bei den Freien Wähler. 


Nachruf Kurt Auer

Kurt Auer ist verstorben

 

Kurt Auer gehörte zu jenen, die die Neuformation der Freien Wähler 1975/1980 tatkräftig unterstützten, kandidierte damals selbst zweimal bei der Gemeinderatswahl und förderte uns bis ins hohe Alter. Für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement vor allem im Schützenwesen wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Anfang 2019 konnten wir ihm zum 90. Geburtstag gratulieren, Anfang dieses Jahres ihm und seiner Frau zum so seltenen Fest der Gnadenhochzeit – 70 gemeinsame Ehejahre! Nun haben wir ihn verloren.

 

Die Mitglieder der Freien Wähler trauern um Kurt Auer und werden Ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. 


Haushaltsrede 2021

Am Montag den 29. März 2021 traten die Forster Gemeinderäte zusammen, um in ihrer Sitzung die Haushaltsreden der Fraktionen vorzustellen. Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Emil Kniel trug hierzu die Vorstellung der Fraktion vor. 

 

Den Wortlaut der diesjährigen Haushaltsrede können sie der zum Download angefügten Datei entnehmen.

Download
Haushaltsrede 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.4 KB

Ostergruß 2021

Die guten Nachrichten zuerst: Osterhasen stehen bislang nicht in Verdacht, Corona-Viren zu übertragen. Und: Ostereier sind deshalb nicht zu desinfizieren. Sie müssen allerdings vor dem Verzehr geschält werden!

 

Ansonsten wird es wohl auch an diesen Ostern diverse Einschränkungen geben, die das Fest nicht ganz so froh sein lassen wie sonst. Machen wir das Beste daraus. Es kann nur besser werden. Hoffnung zählt ja zu den christlichen Kerntugenden.

 

Die Freien Wähler Forst wünschen allen ihren Mitgliedern, Freunden und Förderern, aber auch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sonnige und frohe Osterfeiertage.


Pressemitteilung des Landesverbandes

Die Freien Wähler des Landesverbands Baden-Württemberg bleiben kommunal und kandidieren nicht bei der Landtagswahl

Seit mehreren Wochen und Monaten müssen die Mitglieder des „Landesverbandes der Freien Wähler Baden-Württemberg e.V. feststellen, dass insbesondere die öffentliche Berichterstattung in den Medien zusehends die strikte Trennung und Unterscheidung zwischen den Mitgliedern des „Landesverbandes der Freien Wähler Baden-Württemberg e.V.“ und der zur Landtagswahl 2021 antretenden „Freie-Wähler-Partei“ nicht wahrnimmt und nicht korrekt darstellt.

 

In Baden-Württemberg sind die vom Landesverband der Freien Wähler Baden-Württemberg vertretenen Freien Wähler seit Jahren die stärkste kommunalpolitische Kraft in den Gemeinderäten und die zweitstärkste kommunalpolitische Kraft in den Kreistagen. Auch die Kommunalwahlen im Jahr 2019 spiegeln diese bedeutende kommunalpolitische Position der Freien Wähler in Baden-Württemberg eindrucksvoll wider.


Was die Freien Wähler bewegt

Eine Klarstellung in Sachen „Freie Wähler“

 

Am 14. März sind in Baden-Württemberg Landtagswahlen. Daran möchte sich eine neue Partei, die sich „Freie Wähler“ nennt, beteiligen. Um dazu die Erlaubnis zu erhalten, bedarf sie der gesetzlich vorgeschriebenen Unterstützungsunterschriften. Auch in Forst wirbt sie per Brief dafür, diese Unterschriften zu erhalten.

Die Freien Wähler Forst e. V. stellten hiermit klar, dass sie mit dieser Aktion nichts zu tun haben. Die Mandatsträgerinnen und -träger der Freien Wähler Forst sind im Forster Gemeinderat und im Karlsruher Kreistag tätig. Eine Beteiligung als Vereinigung an den Landtagswahlen lehnen sie ab – wo wäre da noch der Unterschied zu einer Partei? Wer übergeordnete Parteipolitik aus den Rathäusern heraushalten will, darf nicht Partei sein. Die Freien Wähler Forst e. V. stehen zu ihrer kommunalpolitischen Verantwortung, in die Landespolitik wollen sie sich nicht einmischen.