Aktuelles

Nächster Termin:

FW Stammtisch am 15.07.2022, 19 Uhr im Schützenhaus 


Einladung Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Forst e.V. 

 

Am Freitag, den 8. Juli um 19.00 Uhr findet im Schützenhaus in Forst unsere JHV statt.

 

 

Auf Euer Kommen freuen sich  Vorstand und die Fraktion der Freien Wähler Forst.


Gelungener Start für FW-Stammtisch

Pfingstferien. Langes Wochenende nach Fronleichnam. Zwei Jahre Pause durch Corona. Wer wird da noch zum Neustart des kommunalpolitischen Stammtischs der Freien Wähler kommen? Die Sorgen waren unbegründet. Ein lauer Sommerabend und die Wohlfühl-Außenanlage beim Schützenhaus samt neuem Pächter sorgten für regen Zuspruch und noch regere Gespräche. Erstmals ging es auch primär um ein vorgegebenes Thema: Gedanken zum möglichen neuen Sanierungsgebiet Schwanenstraße. Manches konnte da zusammengetragen werden, was nun in die der nötigen Antragstellung gewidmeten Gemeinderatssitzung eingebracht werden kann und sich am Ende vielleicht sogar im endgültigen Antrag findet. Darüber hinaus blieb selbstverständlich viel Zeit, um sich auch über anderes auszutauschen. Es gibt ja kommunalpolitische Themen genug.

 

Und so kann schon jetzt die Einladung zum nächsten Treffen ausgesprochen werden: am Freitag, dem 15. Juli, wieder ab 19 Uhr im Schützenhaus. Kommen Sie mit den Freien Wählern ins Gespräch.


Einladung Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder,

 

wir möchten Euch zu unserer JHV 2022 ganz herzlich einladen und würden uns über Euer kommen sehr freuen.

 

Am Freitag, den  8. Juli 2022 um 19.00 Uhr findet unsere JHV statt.

 

Ort und Tagesordnung werden noch bekannt gegeben.

Nachdem wir in der letzten JHV unsere Ehrenordnung verabschiedet haben, möchten wir bei unserer diesjährigen JHV unsere treuen Mitglieder mit 25 Jahren

und 40 Jahren entsprechend ehren. 

 

Bitte schon mal den Termin vormerken.


Ostergruß 2022

Ist ein traditioneller Ostergruß angemessen?

 

Das diesjährige Osterfest wird von tiefem Leid überschattet. Es wird ein Krieg geführt, in dem christliches Miteinander keine Bedeutung mehr hat.

 

Trotz allem wünschen wir allen unseren Mitgliedern und Freunden sowie der gesamten Bürgerschaft frohe Feiertage und hoffen gleichzeitig, dass alle ein Stück weit Anteil  am Leid derer nehmen, die von Krieg viel direkter betroffen sind als wir.


Nachruf Antje Homm

Wir trauern um Antje Homm

 

Das passive Frauenwahlrecht für deutsche Gemeinderäte gibt es seit 1918. Aber auch bei den Freien Wählern in Forst dauerte es bis 1975, bis überhaupt einmal eine Frau auf ihrer Liste erschien. 1980 waren es dann bereits zwei, und Antje Homm war eine von ihnen. Gleichzeitig engagierte sie sich im damals gegründeten Ortsverein als Kassiererin und versah dieses Amt sieben Jahre lang.

 

Ihre Ehrung als Gründungsmitglied und mehr als 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein der Freien Wähler erlebt sie nun nicht mehr. Sie verstarb wenige Tage vor ihrem 78. Geburtstag.

 

Wir gedenken ihrer in Trauer.

Ihrer Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl.


Haushaltsrede 2022

Am Montag den 21. Februar 2022 traten die Forster Gemeinderäte zusammen, um in ihrer Sitzung die Haushaltsreden der Fraktionen vorzustellen. Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Emil Kniel trug hierzu die Vorstellung der Fraktion vor. 

 

Den Wortlaut der diesjährigen Haushaltsrede können sie der zum Download angefügten Datei entnehmen.

Download
Haushaltsrede 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.0 KB

Nachruf Max Böser

Wir trauern um Max Böser

 

Es gab noch keinen Verein der Freien Wähler in Forst, da war Max Böser schon für unsere Sache aktiv. 1971 kandierte der Landwirt als 38-Jähriger erstmals für unsere Liste, sowie auch in den nachfolgenden Wahlen. Wir danken Ihm für seinen Einsatz. Und der war immer vorbildlich. Seine Ehrung als Gründungsmitglied und mehr als 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein der Freien Wähler erlebt er nun nicht mehr. Er verstarb wenige Wochen vor seinem 89. Geburtstag.

 

Wir gedenken seiner in Trauer.

 

Seinen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl.


Was die Freien Wähler bewegt

Was die Freien Wähler 2021 bewegte …

 

Für die Freien Wähler stehen die Bedürfnisse und Wünsche der Forster Bürgerinnen und Bürger jenseits von Parteiinteressen im Vordergrund ihrer Gemeinderatsarbeit. Kleinen Erleichterungen des Alltags widmen sie genauso ihre Aufmerksamkeit wie großen, Richtung weisenden Entscheidungen.

 

... und 2022 bewegen wird.


Weihnachtsgruß 2021

Das Jahr 2020 war für die meisten schwierig. Wird 2021, das sich seinem Ende nähert, schwieriger gewesen sein? Und wie wird es mit 2022 aussehen?

 

Im Alltag besteht zumeist wenig Gelegenheit, über Derartiges nachzudenken. Vielleicht bieten die anstehenden Festtage jenseits der Feierfreude dazu einen gewissen Freiraum.

 

Allen Mitgliedern und Förderern der Freien Wähler und ihren Familien, unseren Wählerinnen und Wählern, aber auch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein hoffentlich für alle erfreuliches Neues Jahr.


Was die Freien Wähler bewegt

Mit der Bruderhaus Diakonie in eine gute Zukunft

 

Die Entscheidung war nicht leicht. Und sie wurde lange vorbereitet. Unser vor 20 Jahren gebautes Seniorenzentrum ist für die Zukunft zu rüsten. Das Bestehende muss veränderten Vorgaben angepasst, ein Erweiterungsbau hinzugefügt und beides auf gewohnt hohem Niveau betrieben werden. Das alles kann nicht wie bisher in Eigenregie durch die Gemeindeverwaltung geleistet werden.


Nachruf Ulrich Zübert

Ulrich Zübert verstorben

 

Mehr als 20 Jahre lang war Ulrich Zübert Mitglied bei den Forster Freien Wählern und seit Herbst 2017 schaute er als Kassenprüfer unserem Kassier auf die Finger. Zu Beanstandungen gab es nie Anlass – und dasselbe gilt für sein ruhiges und besonnenes Verhalten. Sein 80. Lebensjahr konnte er noch vollenden. Vor wenigen Tagen ist er nun verstorben.

 

Wir erinnern uns seiner mit Dankbarkeit und teilen den Schmerz seiner Familie.


Was die Freien Wähler bewegt

Die Zukunft der Seniorenbetreuung in Forst

 

Unser vor 20 Jahren gebautes Seniorenzentrum im Kirchgarten war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer möglichst guten Versorgung unserer älteren, hilfsbedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Doch weitere müssen folgen. Die Zahl der Pflegeplätze muss erhöht werden, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

 

Doch das ist leichter gefordert, als erfüllt. Die Kosten einer entsprechenden Heimerweiterung werden auf eine Größenordnung von zehn Millionen Euro kalkuliert. Außerdem erreicht der gesamte Heimkomplex dann eine Größe, die professionellerer Leitung bedarf, als sie die Gemeindeverwaltung leisten kann. Es spricht für sich, dass sich im Landkreis kein anderes Seniorenzentrum mehr in kommunalem Besitz befindet.


Jahreshauptversammlung 2021

Freie Wähler voller Tatendrang

 

Von dem Vielen an öffentlicher Aktivität, was bei der letzten Jahreshauptversammlung der Freien Wähler 2019 geplant worden war, konnte in den vergangenen beiden Jahren aufgrund der Einschränkungen durch Corona so gut wie nichts verwirklicht werden. Nur die Teilnahme am Ferienprogramm 2020 war möglich. Doch das soll sich nun ändern. Beste Voraussetzungen wurden auf der aktuellen Jahreshauptversammlung dadurch geschaffen, dass sich der alte Vorstand unter Führung der beiden Vorsitzenden Emil Kniel und Moritz Weps komplett der Neuwahl stellte und einstimmig bestätigt wurde.


Was die Freien Wähler bewegt

Kommunaler Wohnungsbestand in Forst 

 

Allerorten wird über fehlenden Wohnraum geklagt, auch in Forst. Es liegt nahe, insgesamt mehr Engagement der öffentlichen Hand zu fordern. Wir brauchen hier nun aber nicht über Bund und Land zu diskutieren. Konzentrieren wir uns auf unsere Gemeinde. In Forster Gemeindebesitz befinden sich zur Zeit 15 Gebäude mit 57 vermieteten Wohnungen. Die Mieten werden auch 2022 zwischen weniger als vier und knapp über sieben Euro pro Quadratmeter schwanken. 36 Wohnungen werden zu Mieten zwischen sechs und sieben Euro vermietet sein, 14 für weniger als sechs. Das muss man wissen, wenn man ein größeres Engagement der Gemeinde in Sachen preiswerte Mietwohnungen fordert.